Mölkky – das faszinierende, spannende, Jung und Alt begeisternde Holz-Wurfspiel aus Finnland

Von Finnland aus hat dieses Spiel inzwischen die halbe Welt erobert. Die Internationale Mölkky Organisation (IMO) zählt inzwischen auch einen nationalen Verband von Nepal zu ihren Mitgliedern. In Deutschland wird es landauf, landab gespielt.

Es ist ein Spiel, welches äußerst billig ist. Man braucht nur ein Spielset, eine ebene Fläche – und schon können ab zwei Personen aufwärts mehrere Spieler/ Spielerinnen loslegen. Ein Spielset, das sind 12 Holzkegel, ein Wurfholz, eine Spielanleitung in einer praktischen, handlichen Holzkiste. Wo das gekauft werden kann, findet sich an anderer Stelle auf unserer Webseite. Dazu gibt es käuflich auch noch eine Begrenzungsholzleiste für die Stelle, von welcher aus geworfen wird. Es ist auch von der Seite ein einfaches, billiges Spielvergnügen für die ganze Familie, weil es keiner besonderen Sportkleidung bedarf. Man braucht auch keine Spielfläche anzumieten.

Im Spiel können Einzelspieler oder Mannschaften gegeneinander antreten. Gewonnen hat, wer als Erster 50 Punkte wirft. Die 50 Punkte müssen exakt geworfen werden. Werden beim entsprechenden Wurf mehr als 50 Punkte erzielt, werden der Einzelspieler oder die Mannschaft auf 25 Punkte zurückgesetzt. Das verbessert natürlich die Siegchancen der Gegenseite. Die Faszination und Spannung des Spiels ergibt sich daraus, dass es erstens unzählige differenzierte Würfe gibt, unterschiedliche Wurftechniken, unzählige Konstellationen, wie die, von 1 bis 12 nummerierten Kegel auf der Spielfläche stehen. Zweitens ist es ein taktisches Spiel, bei welchem beide Parteien ständig neu auf den Spielverlauf überlegt reagieren müssen. Der Werfer muss drittens die Fähigkeit entwickeln, die Entfernung zum anvisierten Kegel richtig einzuschätzen, muss eine exakte Flugbahn des Wurfholzes erzeugen mit dem entsprechenden Abwurfwinkel und der passenden Wurfenergie. Er muss darauf achten, dass er nicht aus Versehen mehr oder weniger Punkte wirft, als die Mannschaft z. B. gerade sinnvoll braucht. Näheres zur Spielanleitung und zu den Spielregeln findet sich auf der Webseite des Nürnbergin Mölkky Veikot (NPV) – www.npv-info.de.

Diese persönlichen Fähigkeiten sind gänzlich unterschiedlich entwickelt. Sie können natürlich trainiert werden. Eine umfangreiche Spielpraxis verbessert die Basis, sich zu einem guten Spieler zu entwickeln. Deshalb hat sich das Interesse auch verbreitet, dieses Spiel in organisierter Weise zu pflegen, sich in beständigen Teams oder gar in einem Verein zusammenzuschließen.

In Deutschland ist der Raum Nürnberg – Erlangen ein historisches Ursprungsgebiet für den Siegeszug von Mölkky. Die DFG Nürnberg e.V. und der NPV (Nürnbergin Pölkky Veikot) hatten und haben daran einen herausragenden Anteil. Dazu der historische Abriss weiter unten.

Aktuell wurde auf Initiative der DFG Nürnberg eine Tradition angestoßen, auch innerhalb des Landesverbands Bayern das Mölkky – Spiel stärker in den Fokus der Vereinsaktivitäten zu bringen. 2019 wurde so die erste bayrische DFG – Mölkky – Meisterschaft durchgeführt. Unter der Verantwortung des Landesvorstands der DFG Bayern wird die Meisterschaft mit einem Wanderpokal jedes Jahr ausgetragen. Der erste bayrische DFG – Meister wurde die Mannschaft MAJK Nürnberg. Leider musste aber die Austragung der 2. bayr. DFG – Mölkky – Meisterschaft 2020 wegen Corona ausgesetzt werden. Wir sind der Hoffnung, dass das Turnier 2021 wieder stattfinden wird. Damit daraus tatsächlich eine Tradition wird und die Attraktion dieses Turniers ständig anwächst. 2021 wird das Turnier, wie schon 2019, wieder von der DFG Nürnberg e. V. auf dem Sportplatz des FSV Erlangen – Bruck organisiert.

Dort ist auch der Spielbetrieb des NPV und dort wird jedes Jahr die Deutsche Mölkky Meisterschaft ausgetragen (2020 wegen Corona leider nicht).

Doch nun zum historischen Rückblick. Dieser fußt auf einem Bericht von Sabine Lenz und Walter Aust, beides Vorstandsmitglied im NPV. Deren ungekürzter Bericht ist zu finden auf der Webseite des NPV – www.npv-info.de.

Ein kurzer Überblick über die Geschichte von Mölkky in Deutschland

2004 hatte Horst Neuhoff (Nürnberg) Mölkky in Finnland kennengelernt und hatte sofort die Idee, dieses Spiel auch in Deutschland zu etablieren. Im Mai 2006 gründete er dann zusammen mit Freunden und Kollegen die erste Spielgemeinschaft Deutschlands „Nürnbergin Pölkky Veikot“ (NPV). Seither gibt es regelmäßige Spieltage in der Region. 2007 nahmen bereits zwei Teams der NPV an der Weltmeisterschaft in Lahti teil und im Zuge der großen Begeisterung wurde der Grundstein für die Deutsche Meisterschaft gelegt. Bei der ersten Deutschen Mölkky Meisterschaft (DMM), organisiert vom NPV und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Nürnberg 2008 in Nürnberg, waren die teilnehmenden zehn Teams noch ganz unter sich. Um Mölkky richtig bekannt zu machen, waren 4 Teams aus Finnland angereist, die den NPV und den Start in Deutschland unterstützen wollten. Seit dem wird die DMM jedes Jahr vom NPV und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Nürnberg organisiert.

Im Jahr 2010 hat dann Horst Neuhoff das organisatorische Zepter an Michael Enzi jun. weitergereicht. Er hat nicht nur ein neues Turnier „Mittelfränkisches Mölkky Turnier“ (MMT) etabliert, sondern mit seinem Engagement viele angesteckt und ein Organisationsteam aufgebaut. Michael und Horst hatten auch die Gelegenheit, im Januar 2013 in einer der größten TV-Live-Spielshows „Schlag den Raab“ Mölkky zu präsentieren. Dies war der erste echte Booster für Mölkky in Deutschland und hat das Spiel deutschlandweit bekannt gemacht.

Da Mitte 2013 Michael das Land verließ, übernahm Walter Aust die Organisation. Er stieß 2016 die Umwandlung der Spielgemeinschaft in den zweiten deutschen eingetragenen Verein an. Die DMM ist mittlerweile an die derzeitige Teilnehmergrenze von 80 Teams gestoßen und gilt als eine der beliebtesten Meisterschaften in Europa.

Der NPV hat bisher an unzähligen Meisterschaften im Ausland teilgenommen und war teilweise sehr erfolgreich. Bis zur Gründung eines Deutschen Dachverbandes vertritt der NPV Deutschland bei der Internationalen Mölkky Organisation.

Parallel zu Nürnberg/Fürth/Erlangen wurde 2010 der Bonner Mölkky Club (BMC) gegründet, der 2013 der erste deutsche eingetragenen Verein (BMC e. V.) wurde.

Michael Nierwetberg und seine Freunde besuchen seit der Clubgründung jedes Jahr die Deutsche Mölkky Meisterschaft mit mehreren Teams und sind mit ihrer guten Laune ein fester Bestandteil der DMM. Im Juni 2018 hatten Michael und Vera (beide BMC e. V.) die Gelegenheit, Mölkky erneut Vorschub in Deutschland zu leisten: Sie präsentierten Mölkky in der TV-Live-Spielshow “Schlag den Henssler”.

Es gibt nur wenige weitere feste Spielgemeinschaften, Vereine oder regelmäßige Turniere in Deutschland.

Die meisten Teams und Spieler sind in keinen Vereinen organisiert, darunter auch das bisher erfolgreichste Team „Men O’Mölkk“ (existierte 2012 bis 2018; mehrfacher Gewinner der deutschen, slowakischen und tschechischen Meisterschaften, sowie des Mittelfränkischen Mölkky Turniers) und auch sehr beständige Teams, wie zum Beispiel „Stöckla Boum“ (seit 2009). Die Teammitglieder des am längsten bestehenden Teams „Pistepirkot“ (gegründet 2008) sind allerdings auch alle Mitglieder des NPV e.V. .

Otfried Stein

* Als Amazon-Partner verdient dfg-nuernberg.de an qualifizierten Verkäufen über Partner-Links eine Provision. Das kostet euch keinen Cent zusätzlich, ihr könnt uns aber damit sinnvoll und einfach unterstützen. Erfahrt hier mehr über solche sogenannten Affiliate-Links.