Ein Finne erobert Franken !

Vom 3. bis 6.12.15 war mein finnischer Freund, der Musiker Markojuhani Rautavaara, bei mir zu Besuch. Konkreter Anlass war eine Tournee mit vier Auftritten in Franken. Ich konnte diese musikalische Reise in vier Städte mit Hilfe der fränkischen Vereine der DFG organisieren.


Am 3.12. kam Markojuhani am Nürnberger Flughafen an. Wir besorgten beim  BTM Guitar Shop in Nürnberg die reservierte Verstärkeranlage und am Nachmittag ging es ab nach Hof. Dort war zur Weihnachtsfeier der DFG Hof das erste Konzert. Zuvor waren wir zu Besuch bei Sonja Ranki, der Vorsitzenden der DFG Hof. Sie verwöhnte uns mit einem guten Abendessen. Gestärkt ging es dann zum Theater. In der Theaterkneipe fand die gut besuchte Weihnachtsfeier statt. Markojuhani kam super an und bei den finnischen Weihnachtsliedern wurde lauthals mitgesungen. Die Besucher spendeten am Schluss auch großherzig für die Begleichung unserer Fahrtkosten. Und 8 von Markojuhanis neuer CD fanden neue Besitzer.

Am Freitag, den 4.12., spielte Markojuhani im Bistro Triangel in Höchstadt/Aisch auf. Diesen Auftritt hatte unser Vereinsmitglied Riikka aus Höchstadt/Aisch vermittelt. Das war ein besonderes Konzert, denn da waren keine Finnen, sondern Stammgäste der Kneipe da, in der Rock- und Blues-Musik angesagt ist. Aber auch das hat Markojuhani drauf. Den Leuten hat es voll gefallen. Insbesondere der Wirt vom Triangel war hell begeistert und hat schon für ein Konzert zugesagt, falls die Franken-Tour 2016 wieder zustande kommt.


Am Samstag war die Weihnachtsfeier der DFG Nürnberg. Siehe den extra Bericht dazu

Am Sonntag, den 6.12., stand dann Würzburg auf dem Programm. Im Kunsthaus Winkler stieg die Feier der DFG Würzburg. Die Vorsitzende der Ortsgruppe, Karin Bayha, nahm uns herzlich in Empfang. Die Ortsgruppe feierte ihr 40-jähriges Jubiläum, ihre Weihnachtsfeier und natürlich auch den Unabhängigkeitstag von Finnland. Und dazu lieferte Markojuhani genau den passenden musikalischen Rahmen – von einem Stück seines berühmten Vaters, Einojuhani Rautavaara, bis zu einem selbst komponierten Joik-Song, gespielt mit der Schamanentrommel aus Lappland. Seine Musik kam so gut an, dass 7 seiner neuen CD über den Ladentisch gingen.

Fazit: Eine schöne, begeisternde und auch recht erfolgreiche Tournee – mitten in die Herzen vieler Franken und Finnen, die in Franken ihre Heimat gefunden haben. Und es hat auch organisatorisch und logistisch alles gut geklappt. Eine gutes Ereignis, welches sich 2016 gerne wiederholen könnte.
Die DFG Hof und der Wirt vom Triangel haben ja schon zugesagt.

 

Otfried Stein


Artikel DetailansichtArtikel Detailansicht

Aktuelle Termine

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Letzte Änderung: 12.02.2014
Copyright Deutsch-Finnische Gesellschaft Nürnberg e.V. | Impressum Datenschutz