Die DFG Nürnberg beim International Day der WiSo

Die wirtschafts- und sozialwissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen – Nürnberg (FAU) macht jedes Jahr einen sog. International Day. Er dient dazu, den StudentInnen zu zeigen, welche Möglichkeiten es gibt, ein Auslandssemester oder -praktikum zu belegen. Es ist so eine Art kleine Messe mit Veranstaltungen, Info- und Beratungsständen, um die Möglichkeiten anzubieten und zu erläutern, die es in den verschiedensten Ländern rund um die ganzen Globus gibt – von Mexiko über Europa bis China und Neu-Seeland!

Da dieses Jahr das Finnland-Institut Berlin selber nicht da sein konnte, haben wir von der DFG Nürnberg einen Info- und Beratungsstand durchgeführt zu den Möglichkeiten eines Auslandssemesters oder -praktikums in Finnland. Dazu hatte uns das Finnland-Institut mit Material versorgt. Zu dritt waren wir abwechselnd am Stand, welchen wir von 10:00 bis 16:00 Uhr betrieben. Es kamen schon viele Leute vorbei. So im Schnitt blieben je halbe Stunde drei interessierte Einzelpersonen oder Grüppchen stehen, die sich dann nähere Informationen holten und auch reichlich Infomaterial mitnahmen – allgemein zu den Studiermöglichkeiten an den finnischen Unis, aber auch konkret zu bestimmten Unis und bestimmten Studiengängen.

Das Material vom Finnland-Institut war gut geeignet und ging gut weg. Von einer Broschüre, die viele Kontaktmöglichkeiten enthält, wo die Interessierten dann Details erfahren können, hatten wir zum Schluss keine mehr. Besonders gut war, dass eine von uns dreien selber vor ein paar Jahren ein Semester an der Uni in Jyväskylä belegt hatte. Sie konnte deshalb recht anschaulich, konkret und begeisternd berichten. Dass an den finnischen Unis insbesondere der Kontakt zwischen den Dozenten und den Studierenden sehr eng ist, fanden alle, die an unserem Stand waren, sehr gut und ein gutes Argument, gerade in Finnland ein Semester zu belegen.

Wir hatten daneben auch Material zu Finnland allgemein und ein paar Buchtitel, insbesondere zu den nationalen Eigenarten der Finnen, ausgelegt. Das wurde zwar auch beachtet, aber es ging kein Buch weg. Zwei kauften sich unseren finnisch-fränkischen Flaggenpin..

Nebenbei: Das durchführende internationale Büro der FAU hat die Leute an den Ständen gut und kostenlos versorgt mit Kaffee, anderen Getränken und schmackhaften Suppen. So war unser Einsatz an der Uni eine erfolgreiche, interessante und angenehme Sache.

Otfried Stein


Artikel DetailansichtArtikel Detailansicht

Aktuelle Termine

Letzte Änderung: 12.02.2014
Copyright Deutsch-Finnische Gesellschaft Nürnberg e.V. | Impressum Datenschutz