Schönes Weihnachtsfest der DFG Nürnberg

Wir feierten unser traditionelles Pikkujoulu am 3. Dezember 2016, diesmal in einer neuen Lokalität, in der Gaststätte des TSV Falkenheim im Süden von Nürnberg. Vom Vorstand sind wir der einhelligen Meinung, dass uns da ein guter Griff gelungen ist. So ist bereits geklärt, dass wir zum Pikkujoulu 2017 wieder da sein werden. Der Wirt und sein Team sind freundlich und professionell. Der Nebensaal war für unser Fest gut geeignet. Dass im Hauptsaal die Weihnachtsfeier der 1. und 2. Fußballmannschaft des Vereins war, störte im Wesentlichen nicht.

Das Essen aus der fränkischen Küche kam prompt und warm – und hat allen gut gemundet. Unsere freundliche und wirklich schnelle Bedienung hatte mit uns zwei weitere Gesellschaften zu versorgen. So konnte es natürlich vorkommen, dass man auf ein Getränk etwas warten musste. Nur einer von den 48 Teilnehmen an der Weihnachtsfeier hatte dafür kein Einsehen und hat sich beschwert.

Unser finnischer musikalischer (Dauer-)Gast, Markojuhani Rautavaara, hatte leider diesmal keine Zeit. Wir ließen finnische Weihnachtslieder auf CDs im Hintergrund laufen. Das hat auch gepasst. So war viel Raum zu angeregten Gesprächen an den Tischen. Der Geräuschpegel zeugte davon, dass das weidlich genutzt wurde.

Zu den Programmpunkten herrschte allerdings dann gespannte Aufmerksamkeit. Im Mittelpunkt standen zwei Sets unseres Magiers Didi. Er überraschte mit unerklärlichen Tricks und ließ dann sogar unsere Vorsitzende Mari auf einer Stuhllehne schweben (ohne dass sie Schaden nahm).

Mari verteilte schließlich auch ein kleines Präsent des Vereins an jeden Gast und ehrte ein Jubilarpaar für die 40-jährige Mitgliedschaft.

Ein schöner Ausklang war das gemeinsame Singen finnischer Weihnachtslieder ohne Musikbegleitung – deshalb zum Liedanfang manchmal etwas schief und uneinheitlich. Das tat der Freude aber keinen Abbruch. Es wurden auch ein paar deutschstämmige Mitglieder und Gäste gesehen, die inbrünstig mitsangen.

Am Info-Tisch gab es Bücher zu Finnland und von finnischen Autoren, den neuen Kalender vom Fränkischen Freilandmuseum und CDs mit Weihnachtsliedern, unter anderem die neue DC von Tuija Komi, mit schönen jazzigen Variationen von Weihnachtsliedern aus den nordischen Ländern und sogar zweien aus dem deutschsprachigen Raum.

Wenn wir 2017 das Weihnachtsfest im großen Jubiläumsjahr von Finnland feiern werden, hoffe ich, dass es wieder so viele oder gar mehr Teilnehmer sein werden – zumal Markojuhani wieder live zu erleben ist!


Artikel DetailansichtArtikel Detailansicht

Aktuelle Termine

Letzte Änderung: 12.02.2014
Copyright Deutsch-Finnische Gesellschaft Nürnberg e.V. | Impressum Datenschutz