Schönes, gelungenes Weihnachtsfest der DFG Nürnberg!

Am 6. Dezember 2014 veranstaltete die DFG Nürnberg in alter Tradition ihr „pikkujoulu". Im schönen Ambiente des großen Saals in der Gaststätte „Marientorzwinger" an der mittelalterlichen Nürnberger Altstadtmauer, kamen über 60 gut aufgelegte DFGler mit Familie und Freunden zusammen. Schade nur, dass 12 Leute, vor allem wegen Krankheit, abgesagt hatten.

Da der 6. Dezember auch der finnische Unabhängigkeitstag ist, wurde das mitgefeiert. Unser Musiker des Abends – Markojuhani Rautavaara aus Finnland – stimmte die Nationalhymne „Maamee" (Unser Land) an und viele der Teilnehmer stimmten mit ein. Ein richtig feierlicher Auftakt zur Weihnachtsfeier. (Am 6.12.1917 erklärte sich Finnland unabhängig vom russischen Zarenreich.)

Markojuhani spielte eigene Stücke und viele Oldies. Etliche kannten dazu die Texte und sangen mit. Ein ganzer Block an finnischen Weihnachtsliedern rundete das Musikprogramm ab und erzeugte bei unseren Finninen und Finnen wohlige Heimatgefühle.

Natürlich trat auch der „joulupukki" auf, begleitet von zwei süßen Wichteln. Und von denen bekamen dann alle Gäste eine kleine Aufmerksamkeit – als Weihnachtsgeschenk des Vorstands.

Mari Koskela, unsere bezaubernde Vorstandsvorsitzende, konnte dann noch einige Jubilare für langjährige treue Mitgliedschaft in der DFG ehren.

An einem kleinen Tischlein waren Ansichtsexemplare von Büchern finnischer Autoren in deutscher Übersetzung vom H. Labonde – Verlag ausgelegt plus Bestellliste. Dieses neue Angebot des Vorstands wurde von einigen Besuchern auch genutzt und sie bestellten sich ihre Bücher.

Unsere Weihnachtsfeier entwickelt sich ganz klar zu einem Höhepunkt des Jahres in unserem Vereinsleben. Im nächsten Jahr kommen sicher noch mehr als die 72, die sich schon 2014 angemeldet hatten.

Am Rande sei noch bemerkt, dass Markojuhani vier Tage um diesen Samstag bei mir zu Gast war und wir einen schönen Ausflug in fränkische Freilandmuseum in Bad Windsheim machten. Dort war auch ein Weihnachtsmarkt. Es hat ihm sehr gefallen und am stärksten schwärmte er dann von den guten fränkischen Bauernbratwürsten und dem dunklen Museumsbier, die wir in der Museumsgaststätte verputzen.

Bei der Weihnachtsfeier saßen Markojuhani, meine zwei lieben Mädels, Maike und Miriam, und ich an einem Tisch und unterhielten uns zwischen seinen Auftritten angeregt. Meine zwei Hübschen waren richtig von Markojuhani begeistert. Und so ging es den meisten Zuhörern.

Otfried Stein

(stellv. Vorsitzender)


Artikel DetailansichtArtikel Detailansicht

Aktuelle Termine

Letzte Änderung: 12.02.2014
Copyright Deutsch-Finnische Gesellschaft Nürnberg e.V. | Impressum Rechtlich